STUV liefert Hochsicherheitsschlösser nach Thüringen

Über 1.250 Schlosseinheiten für neue Jugendarrestanstalt

Heiligenhaus, 06.12.2012 – Die Hochsicherheitssparte von Steinbach & Vollmann hat vom Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr einen Auftrag über die Lieferung von rund 1.250 Hochsicherheitsschlössern für den Neubau einer Jugendarrestanstalt abgeschlossen. Der in 2011 erteilte Auftrag beinhaltet neben der Produktion und Lieferung der Schlosseinheiten auch die Koordination mit Türenherstellern und dem Fachplaner.

Steinbach & Vollmann hat unter anderem die Thüringer Justizvollzugsanstalten in Suhl, Gera, Weimar und Erfurt mit Hochsicherheitstechnik ausgestattet. „Der Zuschlag für das aktuelle Projekt in Arnstadt ist ein weiterer Beleg dafür, dass sich unser fortschrittliches Schlosssystem HSL sowohl technisch als auch preislich am Markt durchgesetzt hat“, so Markus Gester, Produktmanager für Hochsicherheitsschlösser bei STUV.

Für den Neubau der Jugendarrestanstalt Arnstadt-Rudisleben hat STUV für die rund 370 Haftraumtüren mechanische Schlösser mit Insassenschließung und Kostklappenschlösser geliefert. Für Sicherheitstüren in Durchgangsbereichen werden HSL-Schlösser mit elektronischer Überwachung und zum Teil mit Motorantrieb eingesetzt. Alle gelieferten Schlösser haben einheitliche Kastenmaße. Sollte aus organisatorischen Gründen der Wechsel gegen einen Schlosstyp mit anderer Schließfunktion notwendig werden, lässt sich dies ohne aufwändige Umbauarbeiten vor Ort durchführen.

Das 73,5-Millionen-Euro-Projekt zählt derzeit zu den bedeutendsten Baumaßnahmen des Freistaats Thüringen. Nach der Fertigstellung und Inbetriebnahme – voraussichtlich Ende 2013 / Anfang 2014 – sollen Arbeit, Ausbildung und Unterricht im Jugendstrafvollzug eine zentrale Rolle einnehmen. Die Einzelhaftzellen sind 9,5 – 10 Quadratmeter groß. Die 15 ha große Anstaltsanlage ist von einer 1,2 Kilometer langen und sechs Meter hohen Mauer umgeben.

Mit Fertigstellung des Thüringer Auftrags stehen bei den Heiligenhausern bereits die nächsten Projekte in den Startlöchern. Für den Neubau einer Justizvollzugsanstalt und Gebäuden für die Sicherungsverwahrung in Süddeutschland läuft bereits die Vorfertigung von Schlössern und Zubehör.