Steinbach & Vollmann startet CO2-neutralen Briefversand

Heiligenhauser Unternehmen wird GOGREEN-Kunde

Heiligenhaus, 17.01.2013 – Der Schloss- und Beschlaghersteller Steinbach & Vollmann versendet Geschäftspost zukünftig klimaneutral und beteiligt sich damit am Klimaschutzprogramm der Deutschen Post DHL.

Schützen und Bewahren sind bei Steinbach & Vollmann durch Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Sicherheitsschlössern seit 130 Jahren essentieller Unternehmensinhalt. Unzählige Wertbehältnisse und Bankschließfächer sind zum Beispiel mit Safeschlössern „Made in Heiligenhaus“ ausgestattet.

Dass auch das Klima hinreichenden Schutz verdient, hat die Steinbach & Vollmann GmbH & Co. KG bereits im Jahr 2008 mit der Installation einer 400 Quadratmeter großen Solarthermie nachhaltig zum Ausdruck gebracht. Die Anlage unterstützt  die Gasheizung für die Galvanikbecken und die Heizung der Betriebshallen. Gesammeltes Regenwasser nutzt Steinbach & Vollmann seit Kurzem als Prozesswasser für die Galvanik. Und der Einsatz von recyclingfähigen Verpackungsmaterialien trägt ebenfalls zur Nachhaltigkeit bei.

Die Entscheidung zur Beteiligung am Klimaschutzprogramm der Deutschen Post DHL ist ein weiterer Schritt in Richtung klimafreundliche Zukunft.  Alle Standard-, Kompakt- und Großbriefe des Unternehmens tragen künftig das GOGREEN-Label als Zeichen eines CO2-neutralen Versands. Die Deutsche Post berechnet die durch den Transport von Briefsendungen anfallenden CO2-Emissionen, um sie entsprechend dem Kyoto-Protokoll im Rahmen von Klimaschutzprojekten neutralisieren zu können. Dieser Ausgleich wird von einer unabhängigen Zertifizierungsgesellschaft nach den Prinzipien der ISO 14064 zertifiziert.