Sichere Premiere in Great Britain

STUV präsentierte sich auf Englands größter Sicherheitsfachausstellung für Behörden

Heiligenhaus, 19.03.2013 – Das traditionsreiche Unternehmen Steinbach & Vollmann, u. a. ein führender Hersteller von Hochsicherheitsschlössern, präsentierte auf der diesjährigen Security & Policing 2013 Produktneuheiten rund um die Sicherung von Justizvollzugsanstalten und Polizeistationen. Das Unternehmen beteiligte sich vom 12. bis 14. März erstmals an einer der wichtigsten Sicherheitsmessen, die seit über 30 Jahren in Farnborough, Hampshire stattfindet.

„In einer Welt des zunehmenden organisierten Verbrechens ist die Home Office Security & Policing Exhibition auf über 30.000 Quadratmetern und mit mehr als 350 Ausstellern ausschließlich für staatliche Fachbesucher zugänglich“, so Andreas Laudy, STUV-Marketing. „Dieser fachlich stark konzentrierte Interessentenkreis war für uns ein wesentliches Argument für diese spezielle UK-Premiere.“

Polizei- und Justizvertreter konnten sich auf dem Stand von STUV über hochwertige Sicherungslösungen für staatliche Gebäude informieren. Die vor Ort präsentierten Motorschlösser HSL 104 C mit Fallenriegel und mechanischem Notschließwerk lassen sich komfortabel via Touchscreen steuern. Die spezielle STUV-Software ist für die Steuerung von kleinen bis mittleren Anlagen konzipiert. Statusmeldungen, elektronische Schließwerksperre und Schleusenaufhebung im Notfall sind optional in das System zu integrieren.

Mehrpunktverriegelung für höhere Widerstandsansprüche

Die Aufmerksamkeit der Besucher hatte auch die bereits auf der Security 2012 präsentierte motorische Mehrpunktverriegelung HSL 404. Neben dem vom Typ 104 abgeleiteten Hauptschloss werden zwei maßlich kompaktere Zusatzfallenschlösser über türintegrierte Stangen gesteuert. Alle drei Schlösser haben eine separate elektronische Statusüberwachung.

Zusätzlich zeigte das Unternehmen neue mechatronische Hochsicherheitsschlösser mit elektronischer Drückerfreigabe für den Einsatz in Sicherungsverwahrräumen und Polizeistationen. Außerdem wurden Spezialschlösser für Gefangenentransporter präsentiert, die das Unternehmen bereits seit vielen Jahren erfolgreich auf dem britischen Markt vertreibt.

José Ramilo, Export Manager, resümiert: „Die Fachbesucher an unserem Messestand bekamen Informationen aus erster Hand über unsere Schlosskompetenz „Made in Germany“. Außerdem konnten wir hochwertige neue Kontakte knüpfen.“