Neubau für Sicherungsverwahrung wurde eingeweiht

STUV-Schlösser im neuen Gebäude auf Grundstück der JVA Diez

Heiligenhaus, 28.10.2013 – Mit einem Festakt wurde der Neubau der Sicherungsverwahrung Diez am Sonntag, den 27.10.2013 eingeweiht. Damit wurde eine Auflage des Bundesverfassungsgerichts umgesetzt. Danach muss sich die Sicherungsverwahrung vom gewöhnlichen Strafvollzug räumlich und inhaltlich unterscheiden.

Rund 20 Millionen Euro hat der Neubau auf dem Gelände der JVA Diez nach Angaben des Justizministeriums gekostet. Das neue T-förmige Gebäude hat eine Fläche von ca. 4.900 Quadratmetern und bietet Platz für insgesamt 64 Sicherungsverwahrte aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Mit 15 Quadratmetern sind die barrierefreien Zimmer fast doppelt so groß wie die Hafträume in der benachbarten Anstalt. Zusätzlich bietet jeder Raum eine eigene Toilette und Dusche.

SVSteinbach & Vollmann wurde durch den Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung Diez mit der Lieferung von Hochsicherheitsschlössern für Türen und Revisionsklappen beauftragt. Für elektronische Schlösser wurde im Neubau ein speziell programmiertes STUV-Management-System zur PC gesteuerten Bedienung und Überwachung eingerichtet. Neben einem kompletten Schlüsselsatz wurden für die Bediensteten widerstandsfähige Transponder zur elektronischen Öffnung von Motorschlössern geliefert.

STUV (gegründet 1883) produziert seit 1960 Hochsicherheitsschlösser für den Justizvollzug und Polizeistationen. Die seit 2003 lieferbare Schlossserie HSL hat sich zur meist verkauften Justizschlosslösung in Deutschland entwickelt.